Outing!! Ja, ich fahre links….

Immer wieder höre ich, Rücksichtnahme im Straßenverkehr…. Nicht drängeln…. Rechtsfahrgebot…..

Ich bin Pendler und habe die Schnauze gehörig voll. Ja, ich fahre schnell, bei Geschwindigkeitslimits meist 10-20 km/h mehr. In unbeschränkten Bereichen was das Auto und der Vordermann zulässt. Warum? weil ich schnell vorwärts kommen will, weil ich täglich 2-3 Stunden auf deutschen Autobahnen verbringe.

Ich habe öfter das Gefühl, dass zu viele Gelegenheitsfahrer unterwegs sind. Dreispurige Autobahnen, rechts die LKW´s, links gefühlt alle Autos. Wie soll ich da ruhig bleiben? Ich habe Verständnis für jeden, der mit 100-120 km/h fährt. Aber warum dann nicht in der Mitte oder Rechts? Nein… da wird Kilometer um Kilometer links gefahren. Hinter einem staut sich alles und vor einem ist die Strecke frei. Ist da so erniedrigend, die Spur zu wechseln? Wer wundert sich da denn bitte, dass der Hintermann dicht auffährt? Das Lichthupen gegeben werden? Links geblinkt wird? Die Hupe zum Einsatz kommt?

Ich jedenfalls nicht… Ich kann es verstehen und gehöre auch zu der Sorte Drängler! Besonders schlimm wird es wenn der typische Kleinwagen mit Fahrradreifen permanent links fährt. Es nervt….. So das musste mal raus….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Outing!! Ja, ich fahre links….

  1. keloph schreibt:

    applaus, ich teile deine sicht auf die dinge 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. skywalkerlein schreibt:

    Ich fahre auch gerne schnell und mich nervt auch die steigende Anzahl von Fahrern, die es auf der Autobahn nicht mehr geregelt kriegen. Das liegt wohl am demografischen Wandel. Auch die Fahrer werden immer älter und vor allem seniler.
    Am gefährlichsten finde ich das Verhalten vieler Fahrer wenn man sich Autobahnauffahrten nähert.
    Wenn da weitere Fahrzeuge auffahren wollen meinen viele Fahrer, sie müssten von der rechten auf die linke Spur wechseln, teilweise ohne zu blinken und zu gucken.
    Diese Spurwechsel sollten verboten werden, wie früher in der DDR.
    Trotz dieser Beschwerden muss ich aber sagen, dass ich mittlerweile versuche mich nicht mehr so viel am Steuer aufzuregen. Das bringt eh nichts und das Fahren macht so keinen Spaß mehr.

    Gefällt 1 Person

  3. 64er schreibt:

    Ja, Vollgas und das schwarze Band vor mir!
    Fahren nen ich es erst wenn der Tacho dreistellig mit ner 2 vorne anzeigt! Alles andere ist wandern.
    Bald sind endlich die Winterreifen wieder weg!
    „Kleinwagen mit Fahrradreifen“ großartig

    Gefällt 1 Person

  4. Sebastian schreibt:

    Kurze Anekdote zum Spurwechsel bei Einfahrten: Einfahrt in eine 2-spurige (pro Fahrtrichtung) Bundesstraße. Bevor man in die Einfahrt fährt eine Kurve, die man nicht mit mehr als 60 durchfahren kann, dann ein kurzer Beschleunigungsstreifen, danach kein Standstreifen sondern die Mauer einer Brücke.
    Ich (ca. 100 km/Tag inner- und außerorts) fahr so schnell ich kann durch die Kurve, schalte in den 3. (weil mein Auto da am schnellsten beschleunigt), gebe Vollgas, suche in der Bundesstraße nach einer Lücke (ging vorher wegen eines Erdwalls zwischen Kurve und B nicht) – eine Lücke die gleich an mir vorbei fährt, dahinter ein Bus in Sprintergröße, dahinter 2 LKW. Bremsen ist rechtzeitig vor der Mauer nicht mehr möglich, ich muss mich entscheiden, natürlich Todesangst, und entscheide mich falls ichs nicht rechtzeitig schaffe und der Kleinbusfahrer mich weiter nicht sieht vor der Mauer nach links zu ziehen, in den Kleinbus rein, da sind meine Überlebenschancen besser als in der Mauer. Es hat gerade noch gereicht und das obwohl ich alleine im Auto war, das Auto sonst leer und nicht der schwächste Motor für dieses Modell.
    Die Moral von der Geschicht: die mit vielen Ps unter der Haube oder im Kofferraum sollten nicht vergessen, dass manche Manöver die ihnen normal vorkommen für andere nicht möglich sind.

    Zu Dränglern: ich hab nix dagegen wenn man jemanden der den linke Spur zu Unrecht nutzt (mit genug Abstand) darauf hinweist. Was nicht geht (und ich wenn ich nen Zeugen im Auto hab anzeige) sind Sachen wie: rechts fahren mit 80 die LKW, in der Mitte fahren grad im Sicherheitsabstand oder darunter Auto an Auto mit 110. Links zieht einer (oder ich) mit 140 daran vorbei. Kommt von hinten einer mit 180 aufwärts angerauscht, fährt dicht auf, gibt Lichthupe und verlangt… ja was eigentlich, dass man sich Mitten in den Sicherheitsabstand zwischen zwei Autos nach rechts quetscht?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s