Gespannt…. erwischt!

Der ist hart gewesen, ich freue mich auf die Couch! Es ist spät, daher bin ich leise als ich die Wohnungstür aufschliesse. Ich will Tanja nicht wecken. Es läuft in letzter Zeit wieder besser. Nur Sex, das will ich nicht. Noch nicht.

Die Wohnzimmertür ist halb offen, es schimmert matt das Licht in den Flur. Ist sie etwa noch wach? Leise nähere ich mich der Tür, vielleicht ist sie auf der Couch eingeschlafen. Ich sehe die Couch, darauf winden sich zwei Körper. Ich stocke, bleibe stehen, beobachte. Eindeutig, ein Körper ist Tanja, meine Freundin. Und der andere? Ein junges Ding, dem Körper nach gerade 18. Zierlich, sexy, alles fest, alles noch knackig. Sie knieht vor Tanja, ihr Kopf liegt zwischen Tanjas Beinen. Sie leckt meine Freundin. Tanja windet sich und stöhnt. Ihre Hände halten den Kopf des jungen Dings fest. Ich stehe da, wie erstarrt. Blut schießt in meinen Schwanz. Er pocht, verlangt die Freiheit. Ich gebe sie ihm indem ich den Reißverschluss des Hosenstalls öffne. Mein Schwanz springt heraus. Fast automatisch greife ich danach und wichse ihn. Was ein Bild. Die Titten des jungen Dings, sie wippen leicht, aber sie sind fest und rund. Keine Spur von Hängen. ein Geschenk der Jugend.

Tanjas blick fällt auf die Tür. Ich habe wohl ein Geräusch gemacht. Sie sieht mich, sie sieht wie ich mich befriedige und lächelt. In ihren Augen liegt Sehnsucht. Sie deutet mir leise zu sein, indem sie einen Finger auf ihre Lippen legt. Dann umschliesst die Hand wieder den fremden Kopf. Tanja stöhnt laut, windet sich noch mehr, ihre Augen liegen auf den meinen. Unsere Blicke versinken ineinander. Wie habe ich sie vermisst. Tanja winkt mich heran. Ich soll mich leise nähern. Das tue ich. Die kleine ist vertieft im lecken. Scheint es zu genießen, das Stöhnen und winden von Tanja.  Tanjas Becken zittert unter der Zunge, sie ist kurz vor dem kommen. Das kenne ich. Ihr Blick ist starr auf mich gerichtet. Die kleine bemerkt mich nicht. Zu vertieft ist sie. Tanja deutet auf den Arsch der kleinen. Ich verstehe. Ein kleiner, knackiger Apfelpopo ruht vor mir. Die Muschi ist zu erkennen. Sie glänzt. Eine kleine Pflaume, jung und frisch. Bereit gepflückt zu werden. Ich bringe mich in Position. Die kleine merkt nichts. Vorsichtig bugsiere ich meine Eichel in Position, berühre sie nicht. Tanja beobachtet es genau. Ich befeuchte meine Eichel mit Spucke. Sicher ist sicher… Dann drücke ich sie einfach hinein. Hinein in die junge Muschi.  Ich spüre einen Widerstand, ich drücke fester. Mein Schwanz verschwindet schnell, bis zur Hälfte. Die Reaktion ist überwältigend. Die kleine stöhnt auf, nein sie brüllt, ihr Kopf windet sich aus dem Griff, sie versucht nach vorne entkommen. Aber ich lasse sie nicht. Meine Hände ergreifen ihr Becken. Halten es fest. Ich beginne sie langsam zu ficken. Tanja kommt, bei dem lauten Schrei, sie bäumt sich auf. Und küsst die andere, diese entspannt sich. Beginnt sich meinen Bewegungen anzupassen. Drückt im richtigen Moment dagegen, mein Schwanz verschwindet ganz in ihrer Muschi. Die kleine windet sich, sie stöhnt. Tanja steht auf kniet sich hinter mich. Zieht meinen Arsch auseinander, leckt ihn. Ich genieße es und ficke die kleine. Hart, unerbittlich, genieße ihr Zucken. Ihre Schreie. Sie kommt, ich spüre es. Alles zuckt.

Der Abend war unvergesslich….

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Gespannt…. erwischt!

  1. darkfantasies69 schreibt:

    Geile Geschichte……………….. ihr macht mir echt Konkurrenz……………… aber eure gefällt mir.

    Gefällt mir

  2. skywalkerlein schreibt:

    Wow, mein Kopfkino hat alles live übertragen. 😉

    Gefällt mir

  3. filthyorange schreibt:

    Wenn ich in eurer Nähe wohnen würde, hätte ich euch schon eine Einladung geschickt… dann könnte ich auch über unseren geilen Dreier bloggen 😉 slutslife.wordpress.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s